Blog-Design

Blog Design: Freulein Linka im neuen „Kleid“

Guten Morgen,

ich hatte in einem anderen Post bereits erwähnt dass es im September hier auf meinem Blog ein wenig stiller war. Das lag in erster Linie daran dass ich die letzten zwei Wochen massiv an meinem Blog-Design gebastelt habe.

Was hat sich verändert?

Eine ganze Menge angefangen vom neuen Header bis hin zur überarbeiteten Sidebar.

Seit ich den Blog gestartet habe, habe ich viel am Design „rumgeschraubt“ war aber nie wirklich glücklich damit. Das lag wohl daran dass ich mich bisher mit meinem Blog nicht identifizieren konnte – das war einfach nicht ich. Daher viel mir das bloggen eher schwer, es machte einfach nicht immer Spaß. Das hat sich jetzt radikal geändert! Selbst wenn ich keinen Post schreiben schaue ich mir meinen Blog an – einfach so, weil er so schön geworden ist *ganzverliebtsein*.
Die Profis werden jetzt natürlich sagen „ja aber, dies und das könnte man noch anders und besser machen…“. Das bestreite ich auch gar nicht, aber für mich passt es jetzt einfach so. 
Das ganze designen hat mich viel Nerven gekostet, da ich mich bisher in meinem Leben kaum mit HTML und CSS Codes beschäftigt habe. Ich bin von einer Blogger-Hilfe-Seite zu anderen gehuscht, habe ein Video-Tutorial nach dem anderen angeschaut. Dann musste alles erst im Test-Blog getestet werden bevor ich meinen „richtigen“ änderte. Das waren richtige Zeitfresser…
Da ich mir in den letzten Tagen doch so einiges an Wissen (vor allem wo was steht) angeeignet habe, möchte ich denjenigen, die gerne auch am Blog-Design rumbasteln möchten, ein paar Hilfreiche Seiten zur Hand geben. 
Folgende Seiten sind meiner Meinung nach nützlich und lesenswert:

Youtube Videos von Susanne Strecker: besonders interessant wenn man einen neuen Blog erstellt.
http://www.copypastelove.de/: Blog-Design mit guten HTML/CSS Anleitungen
http://misses-cherry.blogspot.de/: Blog-Design mit guten HTML/CSS Anleitungen
http://workshop-html.blogspot.de/: Blog-Design mit guten HTML/CSS Anleitungen
Pinterest: lizenzfreie Bilder und Blog-Schriftarten, Hintergründe, Designs etc.
http://mein-feenstaub.blogspot.de/: Tipps zum tollen Blog-Design und Blog Fotos
Folgende Programme habe ich für mein Design verwendet:
Picmonkey.com: Kostenloses Bildbearbeitungsprogramm
Paint.net: Kostenloses Bildbearbeitungsprogramm




Um mein Blog-Design zu gestalten nahm ich mir zuerst einen Blatt Papier zur Hand und schrieb auf, was ich an anderen Blogs toll finde bzw. wie ein Blog aussehen muss damit ich ihn gerne lese.
Folgende Punkte sind mir wichtig:
Übersichtlichkeit: 
Es gibt für mich nichts schlimmeres, wenn ich auf einer Seite erst suchen muss wo ich was finde.
Bei Näh-Blogs geht es mir daher in erster Linie um das genähte. Ich möchte schnell sehen wo die genähten Werke zu finden sind. Daher geht es in meinem „Hauptmenü“ unter dem Header nur ums nähen. Also das worum es in meinem Blog geht.
Angenehme und nicht zu viele Farben:
Grelle Farben sind nicht so meins, zumindest nicht auf einem Blog. Ich finde Pastell-Töne und Grauschattierungen sehen irgendwie professionell aus. Klar kann es auch mal ein kräftiges Rot sein um etwas hervor zu heben. Aber eben alles in Maßen. Die Farben sollten sich insgesamt im Blog wiederholen.
Gut lesbare Schrift in angenehmer Schriftgöße:
Wenn ich einen Blog öffne und muss mich beim lesen näher an den Bildschirm bewegen dann ist die Schrift definitiv zu klein. Ich möchte beim lesen bequem in meinem Stuhl sitzen und mich anlehnen und trotzdem alles erkennen können. Das gilt auch für die Schriftarten. Klar ein verschnörkelte Schrift oder eine Handschrift sieht wirklich toll aus, auf den ersten Blick. Wenn man aber so etwas längere Zeit lesen muss strengt das ganz schön. Vor allem wenn man erstmal das Wort identifizieren muss.
Aussagekräftiger Header:
Der Header ist das Aushängeschild für jeden Blog. Hier sollte auf den ersten Blick erstlich sein um was es im Blog geht. Zudem sollte der Header das Alleinstellungsmerkmal enthalten: das eigene Logo. In meinem Fall ist das meine kleine Freulein Linka. Dieses findet sich überall wieder. Auf den genähten Kleidungsstücken, auf Bildern etc. Dadurch schafft man einen Wiedererkennungswert.
Schöne Bilder:
Nicht umsonst heißt es oft „ein Bild sagt mehr als tausend Worte…“. Bilder lösen in unserem Kopf Reize aus und stoßen unsere Fantasy und Kreativität an. Daher ist es wichtig schöne und klare Bilder auf seinem Blog einzustellen. Ich muss sagen mit diesem Punkt hadere ich am meisten seit ich mit dem Bloggen angefangen habe. Ich hab leider niemand der für mich schöne Bilder machen kann. Mein Mann hat dafür einfach kein Auge und ich selbst tue mir da auch etwas schwer. Ich besitze leider keine Spiegelreflexkamera sondern „nur“ eine relativ neue Digitalkamera. Ich habe mir diese Tage endlich ein Stativ für die Kamera bestellt, sodass ich mich zumindest einigermaßen passabel selbst Fotografieren kann. 
Desweiteren habe ich mich intensiv mit der Bedienungsanleitung meiner Kamera befasst. Ich hoffe so zukünftig wirklich schöne Fotos „schießen“ zu können. Was mir an Fotos wirklich gut gefällt, ist ein unscharfer Hintergrund. Wenn ein Detail im Kleidungsstück etc. in den Vordergrund rückt.
So jetzt hab ich aber wirklich viel geschrieben. Das ist mit Sicherheit mein längster post überhaupt. Tut mir wirklich leid das es sooo viel Text geworden ist. Wer bis zum Schluß durchgehalten hat bekommt ein dickes Lob! 😉
Wenn ihr auch noch Infos zu einem schönen Blog-Design, Ergänzungen, Tipps oder gar eine ganz andere Meinung habt – immer her damit!
Herzlichst Eure
Verlinkt bei Creadienstag und HOT

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

8 Comments

  • Reply
    Kindhayt
    15. September 2015 at 6:56 am

    Mir gefällt das Design deines Blogs sehr gut, es ist hübsch und verspielt, passend zur Nähwelt, aber dabei nicht überladen.
    Ich tu damit noch sehr schwer und vielleicht werde ich das bei meinem Blog auch irgendwann in Angriff nehmen, bisher war es mir, da es ja nur ein Hobby ist, nicht so wichtig.
    Aber eine tolle Idee finde ich es, oben nur die Nähseiten stehen zu haben und Impressum etc. unten. Ich glaube, das werde ich bei mir auch so machen.
    Vielen Dank für den tollen Beitrag!
    Liebe Grüße, Christine

  • Reply
    Freuleinlinka
    15. September 2015 at 11:28 am

    Hallo Christine, vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Freut mich sehr dass mein Blog dir so gut gefällt. Deine Blog-Bilder sind wirklich der Hammer – richtig richtig super schöne Fotos machst Du. Da kann ich mir definitiv eine Scheibe von abschneiden.

    Liebe Grüße
    Vanessa

  • Reply
    FOTO GRUESSE
    15. September 2015 at 3:13 pm

    schönes design. die tips muss ich mir merken. bin auch gerade dabei umzugestalten.
    lg
    angela

  • Reply
    Kebo homing
    15. September 2015 at 3:51 pm

    Das müsste ich auch endlich mal angehen, schiebe es immer vor mir her, mein Blogdesign zu überarbeiten.
    Danke für die hilfreichen Tipps und liebe Grüße,
    Kebo

  • Reply
    Chris´ Nadel-Spiele
    15. September 2015 at 5:31 pm

    Toll ist es geworden, dein neues Design. Ich muss mich damit auch irgendwann nochmal damit beschäftigen, denn ich bin auch noch nicht so ganz zufrieden mit meinem Design.
    LG Christine

  • Reply
    Freuleinlinka
    16. September 2015 at 8:11 am

    Hallo Angela, vielen Dank.

  • Reply
    Freuleinlinka
    16. September 2015 at 8:15 am

    Hallo Kebo, vielen Dank für Deinen Kommentar, ich habe es auch vor mir hergeschoben aber letztendlich hat es sich gelohnt.

  • Reply
    Freuleinlinka
    16. September 2015 at 8:16 am

    Hallo Christine, lieben Dank. Gib mir bescheid wenn Du fertig bist! Muss ich mir anschauen!
    LG Vanessa

  • Leave a Reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen