Instagram

Follow Me!

genäht für kleine Probegenäht

Rock „Ruby“ und die Schnecke „Frieda“

28. März 2017

Hallo Ihr Lieben,

Juhuu es ist endlich Frühling. Und das nicht nur kalendarisch sondern tatsächlich. Das Wetter ist so herrlich frühlingshaft, die Osterglocken stehen in voller Pracht und auch die Kräuter in meiner Kräuterspirale erwachen aus dem Winterschlaf. Da wird es doch wirklich Zeit auch die Kleidung dem Frühling anzupassen.

Was passt besser zum Frühling…

als ein wunderschöner Cord-Rock mit einer genähmalten Schnecke. Ihr habt richtig gehört, ich habe zum ersten Mal genähmalt! Yeah!! – davon aber später mehr, erstmal geht es um das Hauptstück, den neuen Rock „Ruby“ von Petit et Jolie. Als ich von der lieben Sabrina eingeladen wurde die neue Frühjahrskollektion für kleine Mädchen probezunähen, konnte ich natürlich nicht nein sagen. Ich habe bisher noch nicht so viele Röcke genäht und war total gespannt auf den neuen Schnitt. Ich wurde nicht enttäuscht, der Schnitt ist der Knaller. So süß und wandelbar, einfach herrlich.

Der Rock kann aus verschiedenen Materialien genäht werden:

„Ruby“ gibt dir durch die Schnittführung die Möglichkeit, die unterschiedlichsten Materialien zu verwenden. Bei der Basisvariante ist die Passe für dehnbare Stoffe wie Jersey, Sommersweat und Jaquardstoffe ausgelegt. In den Varianten zum Knöpfen oder mit Reißverschluss kannst du neben elastischen auch unelastische Stoffe für die Passe verwenden.

Das E-Book beinhaltet die Einzelgrößen 80-158. Ihr seht es ist also für (fast) jedes Mädchen was dabei. Ich habe meine Variante mit gedoppelter Knopfleiste aus einem wunderschönen beigen Feincord genäht. Als Abschluß habe ich mich, mal wieder, für Wäschspitze von Namijda entschieden. Ihr bekommt das Schnittmuster u.a. im Dawanda-Shop von Petit et Jolie. UND jetzt kommen wir zur Schnecke.

Mein erstes Mal – Nähmalen

Also, ich habe mir schon vor ewiger Zeit für meine Pfaff Quilt Expression 4.2 den „Dynamischen Sprungfuß“, der angeblich ideal zum Nähmalen ist, beim Nähpark bestellt. Er lag eine ganze Weile in der Schublade um nun endlich bei „Ruby“ ans Werk gehen zu können. Die Montage war total easy und wer mir auf Instagram folgt hat auch schon die ersten Versuche als Video gesehen.

Wie kam die Schnecke auf den Rock?

Die Schnecke „Frieda“ ist eigentlich eine Stickdatei von StoffCut. Ich habe die einzelnen Teile der Schnecke in dem angehängten PDF auf Vliesofix übertragen und dann auf Baumwollstücke gebügelt und ausgeschnitten. Dann nur noch die Trägerfolie abziehen und richtig auf dem Rock wieder zusammensetzen und gut bügeln. Fehlte nur noch die Umrandung. Da ich (leider) keine Stickmaschine besitze entschied ich mich für das Nähmalen. Ich habe auf die Rückseite Soluvlies gelegt und einfach Freihand losgelegt.

Ehrlich gesagt habe ich mir das viel einfacher vorgestellt. Da man ja beim Nähmalen den Transporteur versenkt müssen die Hände das schieben des Stoffes während des Nähens übernehmen. Das ist gar nicht so einfach. Es fiel mir wirklich schwer den richtigen Abstand zwischen den Stichen einzuhalten. Mal war ich zu schnell, mal zu langsam und vorallem viel zu eckig… aber naja Übung macht bekanntlich den Meister und Übung ist beim Nähmalen wohl besonders wichtig. Was ich z.B. in meiner Eile den Rock fertig zu bekommen total vergessen habe ist, das man beim Nähmalen das Nähstück in eine Stickrahmen einspannt so hat man Spannung und damit lässt es sicher viel leichter umranden (hab ich gelesen). Das werde ich beim nächsten Mal ausprobieren.

Spätestens im Mai auf der Nadelwelt in Karlsruhe werde ich das Nähmalen richtig lernen. Denn, ich habe schon im letzten Jahr, einen Platz in einem Nähmalkurs bei der fantastischen Kasia Hanack gebucht. Kasia ist ja berühmt für ihr tollen Nähmal-Meisterwerke. Wenn mir einer Tipps und Tricks verraten kann dann sicherlich sie! Ich bin schon sehr gespannt und freue mich sehr auf den Kurs.

So und nun wünsche ich euch einen sonnigen Dienstag!

Bis dann!

LG Vanessa

Einkaufliste:

Schnitt: „Ruby“ von Petit et Jolie

Applikation: Schnecke „Frieda“ von StoffCut

Stoff: Feincord beige von Stick&Style

Spitze: Wäschespitze rosa von Namijda

Knöpfe: Kam Snaps von Snaply

Verlinkt bei Creadienstag und Handmade on Tuesday

||||| 0 I Like It! |||||

    Leave a Reply