Menü
Basteln & Deko / Bullet Journal / Watercolor & Sketching

Test – weiße Stifte für Bullet Journal und Handlettering

Ihr lieben da draußen. Meine Blog- und Kreativ-Pause ist vorbei. Zumindest hoffe ich das sehr. Ich kann gar nicht in Worte fassen, was in den letzten Monaten bei mir los war und auch immer noch los ist. Manchmal hat man den Eindruck schlimmer kann es nicht mehr kommen, nur um dann festzustellen – schlimmer geht immer. Ich hoffe nun wirklich sehr, dass die restlichen Monate dieses Jahres ruhiger verlaufen.

Wie dem auch sei, ich versuche jetzt langsam Stück für Stück wieder in meinen „normalen“ Alltag zu finden und dazu gehört auch das regelmäßige kreative werkeln, meinen kleinen Blog zu füttern und natürlich auch bei meinen lieben Blogger-Kolleginnen zu stöbern und zu kommentieren.

Starten möchte ich mit einem Post, den ich schon im letzten Jahr geplant und begonnen habe und der heute endlich in mein geliebtes digitales „Tagebuch“ einziehen darf. Dieses Mal dreht sich alles um weiße Stifte z.B. für das Bullet Journal oder auch zum lettern. Ich hoffe sehr, dass dieser Post Euch etwas weiterhilft, wenn ihr auch, so wie ich im letzten Jahr, auf der Suche nach einem geeigneten White Marker seid.

Weiß ist nicht gleich Weiß

Diese Tatsache habe ich erst gelernt, als ich 2020 mit dem Bullet Journal begonnen habe. Denn während der Gestaltung des monatlichen Setups oder auch der Weekly Spreads habe ich hin und wieder einen weißen Stift für einen schwarzen oder dunklen Untergrund benötigt. Schnell habe ich gemerkt, dass nicht alle Stifte, die eine weiße Tinte habe, auch wirklich für dunkle Untergründe geeignet sind. Es gibt in diesem Bereich wirklich große Qualitätsunterschiede. Um Euch das mal zu verdeutlichen habe ich einen Test gemacht, und zwar mit allen weißen Stiften, die sich in den letzten Monaten bei mir eingefunden haben. 

Das Unternehmen hinter der Marke

Wenn ich ein Produkt kaufe, interessiert mich oft auch von wem es produziert wird und wer oder was dahinter steckt. Ich recherchiere dann gerne mal im World Wide Web und mache schaffe mir so einen Überblick über die Marke und deren Geschichte. Daher habe ich für Euch mal ein bisschen was zu den einzelnen Unternehmen hinter den Marken zusammengefasst:

Wie gesagt, habe ich so einige weiße Stifte gesammelt und ausprobiert. Hier die Auflistung, welche Stifte ich getestet habe:

Ich glaube, es gibt kaum jemand, der diese Marke nicht kennt. Im Jahr 1960 von Carl-Wilhelm Edding und Volker Detlef Ledermann in Hamburg gegründet, gehört Edding heute zu den innovativsten Mittelständlern in Deutschland und vertreibt seinen „Edding“ in die ganze Welt.

Der Posca Marker, 1983 von Uni Mitsubishi Pencil erfunden, revolutionierte in den achtzigern die Welt der Malmarker. Überall und auf allem verwendbar, beständig gegen Witterung und Zeit ist er der Marker der Graffiti-Künstler der ersten Generation. Und durch eben diese wurde er ein unverzichtbares kreatives Werkzeug im urbanen Milieu.

Wer sich schonmal mit Öl-, Aquarell- oder Gouachefarben beschäftigt hat, ist früher oder später über den Namen „Schmincke“ gestolpert. Seit 1881 fertigt das Traditionshaus feinste Künstlerfarben in allen erdenklichen Farbnuancen. Mit dem Aero Color Sortiment setzt Schmincke ein Zeichen bei den Airbrushfarben.

„Sakura“ bedeutet übersetzt Kirschblüte. Und wer kennt es nicht, das Kirschblüten-Logo der Marke Sakura, die sehr bekannt und beliebt ist bei Künstlern weltweit! Der Erfinder des Gelstiftes brauch sich auf jedenfall vor niemandem zu verstecken. Warum auch, seit seiner Gründung im Jahre 1921 arbeitet Sakura, das mittlerweile zu Royal Talens gehört, kontinuierlich an der Realisation innovativer Farb-, Markier- und Schreibgeräte.

Pentel steht für typisch japanisch – immer mit der Zeit auf kontinuierlicher höchster Qualität. Im Jahr 1946 gegründet, erstreckt sich das Sortiment von klassischen und trendigen Schreibgeräten über Marker bis hin zum Hobbykünstlerbedarf.

1959 wurde das Familienunternehmen „Farben Feurstein“ gegründet und ich bin mir sicher, dass der Gründer Wilhelm Feuerstein sicherlich zu diesem Zeitpunkt nicht wusste, dass eines Tages sein Sohn Jürgen das Unternehmen übernimmt und mit der Mark Molotow „Farben Feuerstein“ in eine ganz andere Dimension heben wird. Denn zusammen mit den renommiertesten Graffitikünstlern entwickelte Jürgen die ersten Prototypen graffitioptimierter Sprühdosen. Mit einem Funke von Ideen ebnete Jürgen den Boden für eine ganze Bewegung und für die Marke „Molotow“.

Eines der größten, ältesten und bekanntesten Familienunternehmen in Deutschland. Bereits die 9. Generation! führt die Bleistiftdynastie an. 250 Jahre bewegte Familiengeschichte. 6.500 Mitarbeiter weltweit sorgen für den Erfolg des Unternehmens und der ist durchaus messbar. Ich glaube, es gibt nur wenige Haushalte in Deutschland, die kein Produkt von Faber-Castell besitzen. Egal ob Bleistift, Buntstift, Füller, Folienstift oder Neonmarker: Faber-Castell gehört dazu.

Weiß auf Schwarz – Mein Stiftetest

Bevor es ans Eingemachte geht, hier die Übersicht, welche Stifte ich getestet habe inklusive Strichstärke und Preis:

Übersicht weiße Stifte

 

Ich habe insgesamt 11 Stifte in unterschiedlicher Strickstärke von verschiedene Herstellern/Marken getestet. Um alle Stifte gut miteinander vergleichen zu können, habe ich mit allen auf schwarzem Lettering Papier das Wort Hallo geschrieben. Gerne dürft ihr mal überlegen, welcher Stift welches Kärtchen beschriftet haben könnte 😉

Übersicht weiße Stifte im Test

Und? Konntet ihr das eine oder andere Hallo zuordnen? Nein, kein Problem, denn hier kommt schon die Auflösung:

Übersicht Stifte

Testergebnis

Auf den ersten Blick sieht man die Unterschiede nicht wirklich. Lediglich das die Wörter in verschiedenen dicken geschrieben wurde, sieht man auf Anhieb. Dafür wird die Schreibleistung in den einzelnen Aufnahmen deutlich. Manches weiß ist wesentlich stärker pigmentiert als anderes und lässt das schwarz im Hintergrund vollständig verschwinden. Das könnt ihr in dieser Galerie sehr gut sehen:

  • Galerie weiße Stifte

Neben der Deckkraft war mir aber auch ein sauberes Schriftbild wichtig, also dass die Farbe gleichmäßig auf das Papier übertragen wird und ich z.B. nicht zwischendurch nochmal schütteln oder pumpen muss. 

Mein Fazit – Mein Favorit

Eines vorneweg, ich finde, alle Stifte haben im große und ganzen einen guten Job gemacht. Man kann auf allen Kärtchen das Wort klar und deutlich lesen. Natürlich gibt die ein oder andere Marke, die mir persönlich insgesamt besser gefallen hat, und zwar in Deckkraft, aber auch im Schriftbild. Daher ist mein Favorit ganz klar der 127HS-CO von Molotow. Die Pigmentierung ist wirklich super stark und er schreibt sehr gleichmäßig und gleitet sehr gut über das Blatt. Er wird seinem Namen „ONE4ALL“ wirklich gerecht. Auch wenn der Preis mit fast 5 € nicht gerade günstig ist, lohnt sich die Anschaffung.

Dicht dahinter befinden sich schon die Sakura Gelly Roll Stifte. Auch hier lässt es sich gut schreiben. Super exakte Linien, sauberer Farbfluss ohne nervige Unterbrechungen und eine starke Pigmentierung machen die Gelly Rolls zu einem echten Geheimtipp, dass sie als Dreierset daherkommen ist umso besser. 

Posca, Schmincke und Faber-Castell sind für mich im guten Mittelfeld. Das Schriftbild ist völlig in Ordnung, aber da ist noch Luft nach oben im Vergleich zu den anderen beiden Marken.

Die Edding Stifte sind in diesem Test ganz klar die Verlierer, ich muss aber auch dazu sagen, dass die Stifte eigentlich für das Beschriften von Glas, Metall und Plastik gedacht sind. Dennoch, wenn man auf den Stift schreibt „toll auf dunklen Materialien“ darf man durchaus ein bischen mehr erwarten. Zumal auch der Molotow, die Posca- und die Aero Color-Stifte von Schmincke für andere Materialien wie z.B. Glas, Holz, Stein etc. geeignet sind. 

Weiße Stifte mein Favoriten

So, ich hoffe, ich könnte mit meinem Test etwas Licht bzw. Weiß ins dunkle bringen 🙂 Wenn ihr noch eine Empfehlung habt für einen tollen weißen Stift dann hinterlasst doch gerne einen Kommentar!

Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag!

Liebe Grüße

Vanessa

Verlinkt zu:

Creativsalat, Froh&Kreativ, The Creative Lovers, Dings vom Dienstag, Die vier Jahreszeiten, Niwibo sucht, HoT, Handmade Monday, Lieblingsstücke, Magic Crafts

254 Views
About Author

Hi, ich bin Vanessa und lebe mit meinem Mann und unseren beiden Kindern in Baden-Württemberg auf dem schönen Land. Ich liebe es mich kreativ auszutoben. Egal ob Nähen, Basteln, Malen, Kochen oder Backen - ich probiere alles aus! Hier auf meinem Blog möchte ich Dir einen Einblick in mein kreatives Leben geben!

9 Comments

  • ELFi
    20/09/2022 at 10:08

    Servus Vanessa,
    ich kann dir nicht sagen wie sehr ich mich freue, wieder von dir zu hören! Die letzten Monate tun mir sehr leid für dich und ich hoffe für dich, dass die nächsten Monate besser werden und du dich in eine positive Richtung bewegst!
    Danke für den tollen Vergleichstest beim DvD, der bestimmt sehr hilfreich ist. Liebe Grüße und pass auf dich auf! Ganz liebe Grüße
    ELFi

    Reply
    • Freulein Linka
      21/09/2022 at 15:22

      Hallo ELFi, vielen lieben Dank. Ich freue mich auch sehr endlich wieder „online“ zu sein!
      Liebe Grüße Vanessa

      Reply
  • Manu
    20/09/2022 at 17:48

    Hallo Vanessa,
    das hört sich nicht so toll an, ich wünsche dir alles Gute und etwas mehr Ruhe im Alltag.
    Ja, da kann ich dir nur zustimmen, es gibt da sehr viele Unterschiede und wenn man den idealen Stift gefunden hat, dann kauft man den immer nach – so mache ich das zumindest. 😉
    Liebe Grüße
    Manu

    Reply
    • Freulein Linka
      21/09/2022 at 15:23

      Liebe Manu, herzlichen Dank 🙂
      Noch ist der Stift gut gefüllt, aber Du hast recht, ich würde wieder ins gleiche Regalfach langen 😉
      Liebe Grüße Vanessa

      Reply
  • Marion
    22/09/2022 at 21:14

    Liebe Vanessa,
    ich habe Deinen Blog erst kennengelernt, kurz bevor Du „aufgehört“ hast. Daher freue ich mich jetzt um so mehr, wieder was von Dir zu lesen!
    Wow, Du hast einen tollen, ausführlichen Beitrag gepostet. Den finde ich auch sehr interessant, da ich auch sehr gerne von Hand schreibe.
    Meistens aber mit meinem schwarzen Füller 😉
    Aber ich behalte Deine Versuche auf jeden Fall im Hinterkopf! Manche der Marken kannte ich bisher gar nicht.

    Natürlich darfst Du meine Idee stibitzen 😉 Ich bin dann gespannt, ob Du darüber auf Deinem Blog schreibst!

    Liebe Grüße und alles Gute!
    Marion

    Reply
    • Freulein Linka
      30/09/2022 at 14:09

      Liebe Marion,
      schön das trotz meiner langen Abwesenheit wieder auf meinen Blog gefunden hast 😉
      Ich schreibe auch sehr gerne mit Füller und habe auch ganz verschiedene mit verschiedenen Tinten im Einsatz. Vielleicht schreibe ich darüber auch mal einen Artikel…
      Liebe Grüße
      Vanessa

      Reply
  • Briganti
    22/09/2022 at 22:09

    Hallo, schön das du wieder da bist und danke für die ausführliche Stiftestung.
    Liebe Grüße, Britta

    Reply
    • Freulein Linka
      30/09/2022 at 14:10

      Hallo Britta! Vielen Dank, ich freue mich auch wieder hier zu sein!
      Liebe Grüße Vanessa

      Reply
  • Malia
    23/09/2022 at 14:42

    Der Stift passt sehr gut;)

    Reply

Leave a Reply