Instagram

Follow Me!

genäht für große Probegenäht

Ich kann nicht nähen ohne…

26. Oktober 2017

Hallo Ihr Lieben,

so ein Blog ist ja grundsätzlich ziemlicher einseitig: ich schreibe, Ihr lest. Gut manchmal kommentiert Ihr auch aber im Großen und ganzen kommt hier kein Dialog zu stande. Daher dachte ich mir, wieso nicht mal das Konzept ändern. Ich Frage, Ihr antwortet. Denn ich möchte von Euch wissen ohne was ihr unter gar keinen Umständen oder nur halb so gut gelaunt nähen könnt. Dies können natürlich ganz unterschiedliche Dinge sein. Z.b. ein bestimmtes Nähhelferlein oder auch Oma´s Nähmaschine, vielleicht benötigt ihr aber auch einen offenen lichtdurchfluteten Raum? Verratet mir, was ihr benötigt um so richtig kreativ an der Nähmaschine zu sein. Hierzu könnt ihr mir gerne einen Kommentar hinterlassen oder eine Mail schreiben (freuleinlinka@gmail.com). Eure Antworten bzw. ein Teil davon werde ich in einem extra Blogpost einbinden. Sozusagen von Lesern für Leser. Na wie findet ihr das? Gerne könnt ihr mir auch ein Bild schicken von diesem etwas. Ich bin schon sehr gespannt was da alles zusammen kommt!

Und damit Ihr eine ungefähre Idee habt was ich damit meine, hier meine Antwort:

 

 

 

Eines der ersten Dinge die in mein Nähzimmer eingezogen sind war ein kleiner CD-Radio. Also was ganz klassisches sozusagen. Ich habe mich noch nicht so richtig an die digitale Musikwelt gewöhnt daher ist mir eine klassische CD lieber. Als Generation „Musikkassette“ ist der sprung zu Musik-Download-Plattformen anscheinend noch zu groß 😉

Neben diverser CDs höre ich auch sehr gerne Radio. Noch so etwas was laut Studien zunehmend weniger gehört wird. Mein Favorit ist dabei unser lokaler Sender SWR3. Die Mischung gefällt mir einfach sehr gut. Apropos Mischung, mein Musikgeschmack ist sehr wandelbar. Es gibt Tage da höre ich klassische Musik sehr gerne aber an anderen ist mir ein toller Dance-Hit oder auch ein Metallsong lieber. Genau genommen höre ich ich gerne das was mir gefällt – egal aus welchem Genre. Da bin ich überhaupt nicht festgelegt.

Wenn ich also mein Nähzimmer betrete schmeise ich zuerst das Radio an. Ist die Kleine im Bett läuft die Musik als leises Hintergrundgeräusch beim Schnittmusterabpausen oder beim Stoffe zuschneiden mit. Bin ich alleine im Haus dann wird aufgedreht. Dann kann es durchaus vorkommen das ich auch mal eine Tanzeinlage gebe, wenn ich von der einen Maschine zur anderen wechsle. Wie gut das mein Nähzimmer unter dem Dach ist und nur ein Fenster hat durch das mich niemand sehen kann…

Denn eines bin ich auf alle Fälle nicht: Musikalisch. Ich habe null Rhytmusgefühl, daher kann ich auch überhaupt nicht tanzen. Auch singen ist nicht so meins. Wie sagte so schön unser Chorleiter: Vanessa du weißt, nur den Mund bewegen, nicht singen! Als Kind war ich darüber sehr traurig – heute kann ich seine Entscheidung absolut nachvollziehen. Dennoch ist Musik etwas was mich mein ganzes Leben schon begleitet, in unserem Flur steht sogar ein Klavier, obwohl weder ich noch mein Mann spielen können.

Jetzt wisst ihr also ohne was ich nicht nähen kann. Und um wieder zum eigentlich Blogthema dem Nähen zurück zu kommen zeige ich euch noch den neuen Cardigan „Frollein“ von Mojoanma. Ein wunderbares Freebook das die liebe Anke mit viel Herzblut entwickelt hat. Mein Cardigan ist natürlich wieder mit viel Liebe und und viel Musik entstanden! Genäht ist es aus einem weichen Strickstoff den ich ganz günstig bei Ebay ersteigert habe. Glück darf man auch mal haben. Die Kanten habe ich ein paar Zentimeter eingeschnitten dadurch hat der Cardigan eine tolle Fransenoptik bekommen. Bei den Bildern habe ich mich dieses Mal wirklich sehr ins Zeug gelegt wie man sieht… 😉

 

 

Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag!

LG Vanessa

Verlinkt zu RUMS

||||| 1 I Like It! |||||
  • Reply
    Anke/mojoanma
    26. Oktober 2017 at 9:21 am

    HIHI wie cool liebe Vanessa,
    über deine Aktion schreibe ich dir in Ruhe – im Moment bin ich zu zappelig 😉
    Liebste Grüße
    Anke

Leave a Reply