Instagram

Follow Me!

genäht für große

Im Goldrausch mit Tante Hertha

28. September 2017

Hallo Ihr Lieben,

ich melde mich wiedergenesen zurück, zumindest fast. Die Grippe ist dieses Jahr wirklich hartnäckig aber immerhin geht es mir schon soweit gut, das ich wieder an die Nähmaschine kann! Heute möchte ich euch aber ein Teil zeigen, das schon vor gut zwei Wochen entstanden ist. Mein neuer Wohlfühlpulli „Tante Hertha“ von Echt Knorke.

 

Ich bin durch Zufall auf diesen Schnitt gestoßen, da ich einige Beiträge von Bloggerfreundinnen gesehen habe die den neuen Schnitt „Schräge Hertha“ von Echt Knorke genäht haben. Der Schnitt gefiel mir auf Anhieb gut und ich entschied mich aus diesem Schnitt mein diesjähriges Lillestoff-Festival-Outfit zu nähen. Als ich dann im Shop von Echt Knorke war, sah ich den Schnitt „Tante Hertha“ – und war sofort hin und weg. Liebe auf den ersten Blick sozusagen. Nach dem Kauf ging es gleich ans ausdrucken, zusammenkleben und ausschneiden der passenden Größe.

Die Frage war mal wieder: Welche Größe soll es denn dieses mal werden? Laut Tabelle dümpelte ich mal wieder zwischen 38-44 rum und so entschied ich mich für die goldene Mitte. Ich wollte sowieso einen gemütlichen Pulli im leichten Oversize-Look haben und da passte 40 ganz gut. Aufgrund meiner Passform-Erfahrungen mit nach unten schmal zulaufenden Schnitten habe ich den Schnitt ein wenig abgeändert. Man könnte es auch einen Tanta-Hertha-Hack nennen 😉 Ich habe unterhalb der Taille eine leichte A-Linienform eingearbeitet. Dadurch bekam ich genau die Freiheit an der Hüfte die ich dringend brauche um mich wohl zu fühlen. Ich finde es gibt nix schlimmeres als wenn man ständig an den Klamotten rumzuppeln muss, weil es nicht passt oder einem nicht gefällt. Die Stoffwahl viel mirAusnahmsweise auch leicht. Ich entschied mich für einen super schönen dunkelgrau-melierten Sommersweat mit goldenen Punkten. Gekauft hatte ich diesen bereits im Frühjahr, wo kann ich aber leider nicht mehr sagen.

 

Genäht war das Teil super schnell, dafür hat es bei der Wahl der Saumverarbeitung etwas länger gedauert. Meine erste Überlegung war mal wieder die Coverlock zu bemühen und einfach einen nach innen eingeschlagenen Saum zu nähen. Dann kam mir jedoch die Idee den Saum nach außen zu schlagen und somit die schöne hellgraue Abseite des Stoffes preis zu geben. Das würde auch sehr gut zum legeren Look in meinem Kopf passen. Letzten Endes habe ich etwas ganz anderes daraus gemacht. Sowohl an den Ärmel als auch am Saum habe ich die Kanten offen gelassen. Das Material franst nämlich nicht aus und somit ist es kein Problem. Allerdings fehlte mir noch so ein kleines Highlight, irgendwie war sie mir zu nackig. Dann fiel mir mein Snaply-Kork mit den goldenen Fragmenten wieder ein. Das passte perfekt zu den goldenen Punkten auf dem Sweat. Ich habe am Saum und am linken Arm einfach den Stoff nach außen geklappt und eine Streifen des Korks aufgenäht. Durch die Mitte habe ich eine graue Öse, ebenfalls von Snaply, eingeschlagen. Und fertig war mein Outfit für Samstag!

Wenn ihr gerne was zum Schmunzeln lesen mögt, habe ich hier eine kleine peinliche Story vom Festival…

Also, am Morgen des ersten Festival-Tages fuhr ich mit zwei ganz lieben Mädels zum Festival-Gelände. Obwohl wir schon recht früh dran waren, waren im Foyer schon ganz viele und warteten auf den Einlass. Die Schlange war entsprechend lang. Nachdem wir uns eingereiht hatten entdeckt ich eine kleine Frau die mich ganz lieb anlächelte und sich mit ihren Begleiterinnen unterhielt, anscheinend über mich. Dann kam sie plötzlich auf mich zu zeigte auf meine Pulli und dann auf ihren. Und da entdeckte ich die Gemeinsamkeit. Sie hatte einen Pulli aus dem gleichen Stoff aber in anderen Farben. Ihrer war hellgrau-meliert mit silbernen Punkten. Auch sehr schön fand ich. Dann fragte sie mich nach dem Schnitt meines Pullis und ich antworte natürlich eine Tante Hertha von Echt Knorke. Und sie sagt nur „ACH WAS ECHt? Dein Pulli ist toll!“ Ich gab ihr das Kompliment zurück und sie ging. Einige Stunden später sahen wir uns wieder am Buffet. Sie wieder von einer Traube Mädels köstlich amüsierend, wieder wegen mir. Sie zeigte auf mich und lachte und sagte „du hast mich heute morgen nicht erkannt?“. Ich starrte sie an und in meinem Kopf ratterte es wild ich strengte mich an und versuchte mich an das Gesicht zu erinnern aber da war nix. Die Damen im Hintergrund kicherten wieder und dann sagte sie „Ich bin Echt Knorke“ – Bähm es traf mich wie ein Blitz, natürlich ich hatte ihr Gesicht erst vor zwei Tagen auf Ihrer Seite gesehen konnte, mich aber nicht erinnern. Oh mann wie peinlich. Aber sie war total lieb und fing sofort an zu lachen und ich ebenfalls. Es war mir dann überhaupt nicht mehr peinlich und wir unterhielten uns danach noch mehrere Male und schauten uns gemeinsam zusammen mit anderen netten Mädels auf dem Festival um. Danke Bine für diesen tollen Schnitt!

LG Vanessa

Verlinkt zu RUMS

||||| 0 I Like It! |||||
  • Reply
    Bine
    29. September 2017 at 3:23 pm

    Hach, liebe Vanessa, unsere Begegnung zaubert mir immer noch ein Lächeln ins Gesicht und ich bin ganz ungeheuerlich stolz das du dich in Tante Hertha verliebt hast. Wie gerne der Schnitt genäht wird, ist für mich immer noch ein kleines Wunder. Wenn da mal nicht meine verstorbene Oma (Hertha) ihre Hand im Spiel hat.
    Deine gepunktete Tante Hertha steht dir einfach blendend, der Hertha-Hack ist einfach perfekt für dich und unterstreicht deine ganz liebreizende Art.
    Es war mir ein Vergnügen hinter dir in der Schlange zu stehen. Wer weiß ob ich dich sonst kennen gelernt hätte.
    Liebste und sonnige Grüße
    Bine

    • Reply
      Freulein Linka
      30. September 2017 at 9:07 am

      Hallo Bine, ich hab mich auch sehr gefreut dich persönlich kennen zu lernen und ich kann bestätigen, du bist genauso so wie du auf deinem Blog und auch auf Instagram rüber kommst: eine ganz liebe fröhliche Frau! Wie schön das du deiner Oma einen Schnitt gewidmet hast. Unsere Tochter ist nach unseren Omas benannt – Lina Katharina. Vielleicht sieht man sich mal wieder, irgendwann, irgendwo!
      LG Vanessa

  • Reply
    Anke/mojoanma
    29. September 2017 at 4:12 pm

    Die ist so cool!!! Ob ich wohl zum nachmacher werde … Die Geschichte mit Bine ist echt zum lachen, so auf dem Schlauch stehen kann ich auch gut 😉
    Lg, Anke

    • Reply
      Freulein Linka
      30. September 2017 at 9:08 am

      Hallo Anke, vielen lieben Dank! Hihi, ja das war echt eine witzige Sache!
      LG Vanessa

  • Reply
    Käthe
    13. Oktober 2017 at 8:32 pm

    Hach – was für eine geniale Geschichte :). Hat mir gleich ein Lächeln ins Gesicht gezaubert! Wirklich cool! Genau wie dein Pulli – wäre auch mein Ding!

    Liebe Grüße,
    Katja

    • Reply
      Freulein Linka
      16. Oktober 2017 at 8:40 am

      Hallo Katja, hihi ich muss auch immer noch darüber lachen. Danke für deinen Kommentar!
      LG Vanessa

  • Reply
    Die Angst vor dem Zuschnitt - kreativ-welt.de
    30. November 2017 at 5:22 pm

    […] Knorke vernäht habe. Ich habe euch bereits vor einiger Zeit eine Tanta Hertha aus dem schönen Sommersweat mit goldenen Punkten gezeigt. Diese war die zweite, die erste aus dem für mich neuen Schnitt, habe ich aus dem […]

Leave a Reply