Instagram

Follow Me!

DIY & Schönes

It´s Tea-Time: DIY Salbei Nuggets

10. Juni 2017

Hallo Ihre Lieben,

heute gibt es mal wieder etwas aus der DIY-Ecke. Neben dem Nähen ist eine weitere große Leidenschaft von mir mein Garten. Wir haben das große Glück eine schönen großen Garten um unser Häuschen pflegen zu dürfen. Das ist zwar immer sehr viel Arbeit aber dafür muss man nicht in einen Park fahren zum grillen 😉

Vor ca. fünf Jahren hat mein Mann mir einen großen Wunsch erfüllt und für mich eine Kräuterspirale gebaut. Ich habe natürlich mitgeholfen aber um das „grobe“ hat er sich gekümmert. Unsere Spiral steht neben der Terasse und hat einen stattlichen Durchmesser von 3 Metern und eine Höhe von 1,5 m. Über die Frühjahrs und Sommermonate wachsen hier u.a. Rosmarin, Oregano und Salbei. Letzteren ging es jetzt endlich an Kragen bzw. an die Stengel. Ich bin schon etwas spät dran mit der Ernte, eigentlich sollte er vor der Blüte geerntet werden aber ich kam nicht eher dazu.

Was macht man nun mit dem ganzen Salbei?

Ich benutze ihn hauptsächlich für Salbei-Pesto und zur Herstellung von Salbei-Bonbons oder Salbei-Nuggets. Um letzgenannte geht es in meinem heutigen Blogpost. Keine Angst ich gehe jetzt nicht unter die Food-Fotografen aber als ich gerade die Vorbereitungen für die Nuggets gemacht habe dachte ich, es wäre vielleicht schön das hier auf meinem Blog zu zeigen evtl. hat die Eine oder Andere auch jede Menge wuchernden Salbei im Garten und weiß nicht so Recht was sie damit anfangen soll. Da Salbei eine desinfizierende Wirkung hat, eignet er sich besonders bei Halsschmerzen gut. Die Nuggets können super in Tee oder heißes Wasser gegeben werden.

Hier also meine (Kurz)Anleitung zur Erstellung von Salbei-Nuggets als gutes Tee-Süßungsmittel

Ihr benötigt:

  • 20 g frischen oder 10g getrockneten Salbei
  • 150 Zucker oder auch Xucker
  • möglichst kleiner Topf
  • Backblech und Backpapier
  • Zuckerdose oder andere Aufbewahrungsmöglichkeit

Zuerst schneidet ihr den frischen Salbei ab, am besten gegen die Mittagszeit dann haben die Blätter das meiste Aroma. Zupft nun ca. 20 g Blätter (ohne Stengel) ab. Die Blätter unter fließendem Wasser kurz abbrausen und mit einem Papiertuch vorsichtig trocknen.

Nun werden die Blätter mit einem scharfen Küchenmesser so fein wie möglich geschnitten.

Den Zucker in einem Topf schmelzen bis er leicht braun wird (karamellisiert) und dann den geschnittenen Salbei hinzugeben und umrühren. Nicht erschrecken der Salbei zischt und brodelt ziemlich, das liegt an den ätherischen Ölen in den Blättern.

Jetzt muss es schnell gehen sonst verbrennt der Zucker. Den Topf vom Herd nehmen und mit dem Löffel die Salbei-Zucker-Mischung auf das Backpapier bröckeln. Die Masse ist recht fest das muss so sein.

Jetzt nur noch abkühlen lassen und umfüllen. Fertig sind die Salbei-Nuggets!

 

LG Vanessa

||||| 0 I Like It! |||||

    Leave a Reply