Nähen für Erwachsene

Augen auf bei der Hobbywahl

Hallo Ihr Lieben,

wenn ich richtig gesehen habe, lesen wir uns wirklich das erste Mal im März. Schande über mein Haupt. Ich hinke mal wieder mit meinem Blog hinterher. Aber zu meiner Verteidigung ist bei uns Ende Februar/Anfang März durch Fasching und Geburtstage immer recht viel los. Da bin ich froh wenn ich mal ein paar Minuten für mich habe an denen ich einfach gar nichts tun kann – nicht mal bloggen.

Das Thema passt ganz gut zum meinem heutigen Post-Titel. Ja das Bloggen ist für mich genauso ein Hobby wie das Nähen. Ich mach es sehr gerne, es ist Zeit- und Kostenintensiv, manchmal geht was schief, ich dümpeln irgendow UFOs rum und manchmal könnte ich echt ausrasten wenn es nicht so läuft wie ich will – aber ich liebe es! Der einzige Unterschied ist, das ich bei der Blog-Pflege keinen Nahtauftrenner brauche 😉

Daher immer „Augen auf bei der Hobbywahl“ und mit dieser grandiosen (haha) Überleitung komme ich schon zu meinem neuen Nähstück. Es ist mal wieder eine Frau Bente von Studio Schnittreif geworden.

Der Schnitt

Also zum Schnitt brauch ich echt nicht mehr viel sagen. Ich habe Frau Bente schon zig mal genäht und u.a. hier und hier mein Feedback dazu gegeben. Aber für alle die meinen Blog erst entdeckt haben nochmal eine kurze Info zum Schnitt:

Frau Bente ist mein Basic-Schnittmuster schlechthin. Sowohl für mich als auch für meine Tochter. Wenn ich nicht weiß was ich nähen soll aber Zeit und Lust habe, wird es eine Frau Bente. Die geht immer.

FRAU BENTE ist ein schlichter aber wandelbarer Sweater mit Teilungsnaht im Vorderteil und eingearbeiteter Brusttasche. Du kannst FRAU BENTE aus unterschiedlichen Stoffen nähen, die Tasche oder die Steppnaht farblich absetzen oder den Sweater Ton in Ton halten. Wenn Du ein echtes Basicteil suchst, lass Naht und Tasche einfach mal weg. So begleitet Dich FRAU BENTE bei allen Gelegenheiten!

Shop Studio Schnittreif

Mein Style

Ich habe auch dieses Mal wieder die Teilungsnaht und die Brusttasche weggelassen. Ich wollte das schöne Muster nicht zerschneiden. Getüddelt, wie es so schön heißt, habe ich nicht viel da die Augen das Auge schon genug fordern wie ich mir von meinen Kollgen/innen den ganzen Tag im Büro anhören musste… 😉 An den Ärmeln habe ich lediglich zwei immer-noch-super-moderne Glitzerbaumwollstreifen, gekauft bei Stoff & Stil, aufgenäht und mit einer weißen Covernaht gesäumt. Und fertig war mein neues Basic-Teil.

Leider bin ich dieses Mal mit den Bildern überhaupt nicht zufrieden. Indoor-Fotografie zählt einfach nicht zu den Dingen die ich gut kann. Aber so ist es halt das wahre Leben. Wenn draußen Schmuddelwetter ist, muss man eben mit dem Zufrieden sein was man bekommt.

In diesem Sinne!

Ich wünsche Euch einen tollen Donnerstag!

LG Vanessa

Verlinkt zu Woman on Fire, Du für Dich am Donnerstag und Sewlala

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen