Nähen für Erwachsene Nähen für Kinder

The Sewing Oscars 2017

3. Januar 2018

Hallo Ihr Lieben!

Ein neues Näh- und Kreativjahr hat begonnen. Ich hoffe ihr seit alle gut gestartet und sprudelt nur so vor Ideen und Motivation. Auch hier auf meinen kleinen aber feinen Nähblog geht es in diesem Jahr weiter. Ich freue mich schon sehr auf mein bereits 4. Bloggerjahr und auf Euch!

Los geht es mit einem ganz besonderen „Jahresrückblick“, denn es ist wieder soweit: die Vergabe der Sewing Oscars 2017 steht an. Die Rückblick-Linkparty wurde von Nina aka Vervliest & Zugenäht ins Leben gerufen und findet nun schon zum zweiten Mal statt. Im letzten Jahr, habe ich die Teilnahme leider verpasst aber dieses Jahr freue ich mich umso mehr teilzunehmen und meine ganz persönlichen Oscars zu verleihen.

Für folgende Kategorien kann man einen Oscar vergeben:

01. Beste/r HauptdarstellerIn – das liebste bzw. am häufigsten getragene Kleidungsstück
02. Beste/r NebendarstellerIn – das am besten zu kombinierende Kleidungsstück
03. Beste Regie – die aufwändigste Verarbeitung bzw. die technischste Herausforderung
04. Bester Schnitt – das Lieblingsschnittmuster
05. Bestes Drehbuch – die beste Anleitung bzw. das beste Ebook
06. Ehrenoscar – das schönste für jemand anders genähte Kleidungsstück
07. Beste Kamera – die schönsten Bilder von eurem genähten Werk
08. Beste Visuelle Effekte – nach Belieben interpretierbar 😉
09. Bestes Kostümdesign – gibt es hier vielleicht leidenschaftliche Faschingsfans/Cosplayer/Steampunks?
10. Bester Dokumentarfilm – habt ihr ein tolles Tutorial im Bereich Kleidung nähen erstellt dieses Jahr?
11. Goldene Himbeere (Anti Oscar) – der größte Reinfall

Ich vergebe nur acht Oscars, die letzten drei Kategorien bleiben bei mir unbesetzt. Grundsätzlich halte ich nicht so viel von Jahresrückblicken, ich blicke viel lieber in die Zukunft und schmiede Pläne als an vergangenem festzuhalten. Allerdings sind die Sewing Oscars auch eine super Gelegenheit mal eine Bilanz des eigenen  NÄHjahres zu ziehen. Ich habe viele tolle Sachen genäht und wunderbare neue Bloggerinnen und Näherinnen kennen gelernt und daraus ist so manche Freundschaft entstanden. Leider habe ich mich nähtechnisch nicht so wirklich weiterentwickelt. Die Schnitte waren im Großen und Ganzen relativ einfach und schlicht. Ich habe keine neuen Fertigkeiten hinzugelernt und bin in keinem Projekt über mich hinausgewachsen. Aber das neue Jahr hat erst begonnen und in meinem Kopf schwirren viele tolle Ideen herum die gerne in die Praxis umgesetzt werden möchten. Ob das geklappt hat oder nicht werden wir dann bei der Vergabe der Sewing Oscars 2018 sehen 😉

So und nun geht es los. Durch klick auf das Bild kommt ihr direkt zum Post und zu allen Infos zum Schnitt.

 

01. Beste Hauptdarstellerin

Tante Hertha von Echt Knorke habe ich diesen Herbst zufällig entdeckt und er passt super zu mir. Der Schnitt ist schön legere geschnitten wird mit Raglanärmel genäht. Je nach Stoff, wie auf diesem Bild mit Pailettenstoff wird er zu einem Glamourosen-Ausgeh-Outfit oder aus Sommersweat (hier genäht) zu einem gemütlichen Couch-Teilchen.

 

02. Beste Nebendarstellerin

Frau Madita von Hedi näht gehört zu einem meiner Lieblingsschnitten. Ich habe ihn schon einige Male genäht (Retro, Blumig, Strick). Auch dieser Schnitt ist legere geschnitten und durch die Überschnitten Ärmeln und dem zweigeteilten Vorder- und Rückteil auch zum Muster- bzw. Farbmix sehr gut geeignet.

 

03. Beste Regie

Der Mantel Eliza von Freuleins hat mich wahrscheinlich als einziges Kleidungsstück in diesem Jahr ein wenig zum Schwitzen gebracht. Nicht der Schnitt oder die Anleitung an sich, sondern vielmehr meine selbst gewählte Stoffkombination. Kunstleder nd Filz in Einklang zu bringen war gar nicht so einfach. Aber ich denke es ist mir gut gelungen.

 

04. Bester Schnitt

Ich durfte die Kleiderliebe von Jojolino diesen Sommer prbenähen und war sehr froh das ich mich beworben habe. Der Schnitt ist, neben anderen, mein absoluter Liebling. Er passt zu mir und meiner Figur einfach perfekt. Ich weiß das andere Näherinnen in diversen Gruppen nicht immer ganz so begeistert waren und hier und da gemeckert haben aber bei mir treffen die Kritikpunkte nicht zu.

 

05. Bestes Drehbuch

Die E-Books von Ricarda aka Pech&Schwefel sind einfach immer sehr ausführlich und super bebildert sodass auch Nähanfänger sehr gut zurecht kommen. Daher steht der Pulli St. Georg mit assymetrischer Kapuze und Reißverschluß in der Raglannaht exemplarisch für das beste Drehbuch. Ich hätte genauso gut auch Laboe oder München nehmen können.

 

06. Ehrenoscar

Den süßen Mädchenmantel Coralie von Frau Mathilda habe ich für meine Tochter vor kurzem probegenäht. Und ich war sofort verliebt in den Schnitt und überhaupt in das ganze Mäntelchen. Auch der Sitz ist super obwohl das bei Kinderschnitten nicht immer der Fall ist. Ich werde bald noch eine zweite nähen. Meine Tochter hat sich auch bereits einen kuscheligen Stoff ausgesucht.

 

07. Beste Kamera

Die für mich schönsten Bilder sind diesen Sommer von Bluse Carla von Freuleins entstanden. Bei uns auf der Anhöhe bei schönstem Wetter, leichtem Wind und goldgelbem Stoppelfeld im Hintergrund. Ich mache meine Fotos alle selbst. Immer mit Stativ und Selbstauslöser. Und für mich ist das nichts lästiges oder ärgerliches, im Gegenteil, wenn ich da so ganz alleine unterwegs bin komme ich zur Ruhe, es hat etwas entspannendes für mich.

 

08. Beste Visuelle Effekte

Der Oscar in dieser Kategorie geht für mich an Bluse Barcelona, verlängert zum Kleid, von Pech&Schwefel. Nicht nur wegen des Schnittes sondern vielmehr wegen der Bildkomposition. Das Muster, kräftign Farben, Sonnenschein und Schnee. Das war ein perfekter Fototag!

 

Und schon sind wir am Ende der diesjährigen Oscar-Verleihung. Danke das ihr vorbeigeschaut habt!

Ich wünsche Euch eine schöne Restwoche!

LG Vanessa

Verlinkt zu The Sewing Oscars 2017 und RUMS

||||| 0 I Like It! |||||
  • Reply
    Bine
    4. Januar 2018 at 8:15 am

    Liebe Vanessa,

    da werde ich ganz verlegen. Die Hertha bekommt einen Oscar! Wenn das mal keine guten Nachrichten für das neue Jahr ist. Ich stelle ihn mir in meinen Gedankenpalast.
    Herzlichen Dank!
    Meine Glitzer-Hertha hat die Feiertage leider im Schrank verbracht. Die hatte ich doch tatsächlich vergessen einzupacken. Und fotografiert ist sie auch noch nicht. Dabei liebe ich deine und meine und den ganzen Glitzerclub der mittlerweile existiert 🙂

    Wärmste Grüße
    Bine

    • Reply
      Freulein Linka
      4. Januar 2018 at 11:11 am

      Liebe Bine, ich musste gar nicht lange darüber nachdenken wer diesen Oscar erhält, mir war sofort klar das es nur Hertha sein kann 😉
      Schade dass Du sie vergessen hast aber es gibt bestimmt noch viele Gelegenheiten für Deine Glitzer-Hertha. Ich finde unser #Teamglitzer auch ganz hervorragend. Vielleicht schaffen wir es dieses Jahr tatsächlich ein Gruppenfoto zu machen. Das wäre wirklich toll.
      LG Vanessa

  • Reply
    Fina
    4. Januar 2018 at 11:52 am

    Eine schöne Zusammenstellung ist das! Und jeder Teil für sich wunderschön 🙂
    Liebe Grüße
    Fina

    • Reply
      Freulein Linka
      7. Januar 2018 at 5:29 pm

      Hallo Fina! Vielen lieben Dank! LG Vanessa

Leave a Reply